loader
bg-category
Tipps zur Verwendung von Pivot Points in Forex

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

Partnercenter Suchen Sie einen Broker

Hier sind einige einfach zu erlernende Tipps, die Ihnen helfen, clevere Pivot-Point-Trading-Entscheidungen zu treffen:

Pivot-Punkte sind eine Technik, die von Forex-Händlern verwendet wird, um mögliche Unterstützungs- und Widerstandsbereiche zu bestimmen.

Es gibt vier Hauptmethoden zum Berechnen von Drehpunkten:

  1. Standard
  2. Woodie
  3. Camarilla
  4. Fibonacci.

Pivots können extrem nützlich in Forex sein, da viele Währungspaare normalerweise zwischen diesen Ebenen schwanken. Meistens liegt der Preis zwischen R1 und S1.

Pivot-Punkte können von Range-, Breakout- und Trend-Tradern verwendet werden.

  • Range-gebundene Forex-Händler geben eine Kauforder in der Nähe der identifizierten Unterstützungsniveaus und eine Verkaufsreihenfolge ein, wenn sich das Paar dem Widerstand nähert.
  • Pivot-Punkte ermöglichen es auch den Breakout-Forex-Händlern, Schlüssellevels zu identifizieren, die gebrochen werden müssen, um sich als starke Momentum-Bewegung zu qualifizieren.
  • Sentiment- (oder Trend-) Forex-Händler verwenden Pivot-Punkte, um die Bullishness oder Baisse eines Währungspaares zu bestimmen.

Die Einfachheit der Pivot-Punkte macht sie definitiv zu einem nützlichen Werkzeug, um sie zu Ihrer Trading-Toolbox hinzuzufügen.

Es ermöglicht Ihnen, mögliche Bereiche zu sehen, die Preisbewegungen verursachen können.

Sie werden den Marktbewegungen besser gerecht und treffen bessere Handelsentscheidungen.

Die Verwendung der Pivot-Point-Analyse allein reicht nicht immer aus. Lernen Sie, wie Sie Pivot-Punkte zusammen mit anderen technischen Analyse-Tools wie Candlestick-Patterns, MACD-Crossover, Moving-Average-Crossovers, Stochastik, RSI usw. verwenden.

Je größer die Bestätigung, desto größer die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Handels!

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

Ihre Meinung: