loader
bg-category
Warum es besser ist in Wachstum zu investieren Aktien über Dividendenaktien für jüngere Anleger

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

Die Anlage von Dividendenaktien ist eine große Quelle passiver Einkünfte. Das Problem ist, dass bei einer relativ niedrigen Dividendenrendite von 2-3% viel Kapital benötigt wird, um ein sinnvolles Einkommen zu generieren. Selbst wenn Sie ein Dividendenportfolio von 500.000 USD haben, das 3% ergibt, sind das nur 15.000 USD pro Jahr. Denken Sie daran, die sicherste Auszahlungsrate im Ruhestand berührt nicht die Hauptforderung. Außerdem müssen Sie sich fragen, ob solche Renditen das Anlagerisiko wert sind.

Wenn Sie relativ jung sind, sagen wir unter 40 Jahre alt, ist es meiner bescheidenen Meinung nach eine suboptimale Anlagestrategie, den Großteil Ihres Aktienengagements in dividendenstarke Aktien zu investieren. Sie hoffen auf Filet Mignon seit Jahrzehnten, während Sie Hamburger Helper in der Zwischenzeit essen. Wenn Sie Ihr gewünschtes Rentenalter erreicht haben, fragen Sie sich vielleicht selbst. "Wo zum Teufel ist das Fest?

Von den wenigen Multi-Bunger-Return-Aktien, die ich in den letzten 16 Jahren hatte, waren keine Dividendenaktien. Ich bin sicher, Dividendenaktien werden über 100% Rendite liefern, wenn Sie ihnen eine ausreichend lange Zeit geben. Aber wenn du wie ich bist, würdest du dein Vermögen eher früher als später aufbauen. Wenn ich an den Aktienmärkten Risiken eingehen werde, spiele ich nicht für Krümel. Wenn sich die Dinge in Richtung Süden drehen, dreht sich alles nach Süden, so dass es besser wäre, mehr als 3% Dividendenrendite und etwas Underperformance zu kompensieren.

Der folgende Artikel wird versuchen zu argumentieren, warum sich jüngere Anleger in einem Bullenmarkt mit potenziell steigenden Zinsen auf Wachstumsaktien über Dividendenaktien konzentrieren sollten. In einem Bärenmarkt wird alles vernichtet, aber Dividendenaktien sollten theoretisch besser abschneiden.

Ein grundlegender Punkt, um über DIVIDEND ZAHLENDEN UNTERNEHMEN ZU VERSTEHEN

Der Hauptgrund, warum Unternehmen Dividenden zahlen, ist, weil Das Management kann in seinem eigenen Unternehmen keine besseren Wachstumsmöglichkeiten finden, um seine Gewinnrücklagen zu investieren. Daher gibt das Management den Aktionären Überschussrenditen in Form von Dividenden oder Aktienrückkäufen zurück. Wenn ein Unternehmen eine Dividende zahlt, die einer Rendite von 3% entspricht, teilt das Management den Anlegern im Wesentlichen mit, dass sie keine besseren Investitionen innerhalb des Unternehmens finden können, die mehr als 3% ausmachen. Ihr Wachstum wird weitgehend durch exogene Variablen, nämlich den Zustand der Wirtschaft, bestimmt werden.

Stell dir vor, du wärst der CEO einer Firma mit heißem Wachstum Tesla Motoren (TSLA), der Hersteller von Hochleistungs-Elektroautos. Denken Sie, dass Elon Musk, der eigentliche CEO, anfangen wird, eine Dividende mit seinen Gewinnen zu bezahlen, statt Geld in Forschung und Entwicklung für neue Modelle mit längeren Batterielebenszeiten zu stecken? Natürlich nicht! Es wäre absolut erbärmlich, wenn Elon Musk eine Rendite von 3% seines Kapitals nicht übertreffen könnte. Tesla Motors ist seit dem Börsengang Mitte 2010 um 500% gestiegen und jetzt ist Elon ein Multimilliardär.

Werfen wir einen Blick auf eine Telekom-Firma wie AT & T (T) welches das größte drahtlose Netzwerk in Amerika hat. Laut Pew Research liegt die Marktdurchdringung in Amerika bei über 85%. AT & T hat die größte Kundenbasis in der Branche. Die Chance für ein beschleunigtes Wachstum ist gering, aber die Cashflow-Generierung ist hoch, da AT & T wie ein Versorger ist. Aufgrund des starken Cashflows und ohne bessere Anlagealternativen zahlt AT & T eine fette Dividende von 1,80 $ / Aktie, was einer Dividendenrendite von 5% entspricht, wobei die Aktie bei 35 $ liegt. Seit dem Tief von 2009 ist AT & T um 50% gestiegen und hat den Anstieg des S & P 500 um 140% unterboten.

Tesla gegen AT & T über zwei Jahre

Sehen Sie sich einmal den Vergleich zwischen dem Aktienkurs von Tesla Motor in blau und dem Aktienkurs von AT & T in grün an. Es gibt keinen Vergleich. Eine 10.000-Dollar-Investition in Tesla im Jahr 2010 ist jetzt fast 50.000 Dollar wert. Eine 10.000-Dollar-Investition in AT & T im Jahr 2010 ist nun 10.300 Dollar wert, eine schreckliche Rendite von 3 Prozent. Aber warte du sagst! Wenn wir die durchschnittliche Dividendenzahlung von 4% für die zwei Jahre hinzufügen, haben wir eine Gesamtrendite von 11% in AT & T vs. 500% Rendite für Tesla.

Ein weiteres Beispiel ist die jüngste Investition in chinesische Internetaktien. Es würde drei Jahre dauern, bis 3% der Dividende eingezogen sind, um die Rendite von 10% in einem Monat zu erreichen, vorausgesetzt, die Aktien wachsen nicht. Für VCSY würde es 1.666 Jahre dauern, bis es zum Einhorn passt! Nun sollten natürlich auch die Dividendenaktien in einem wachsenden Markt wachsen, aber auch Wachstumsaktien, so dass wir die beiden effektiv auflösen können.

JEDES UNTERNEHMEN HAT EINEN LEBENSZYKLUS

Einer der größten Wachstumswerte in der Geschichte war Microsoft (MSFT). Aber wie Sie aus der unten stehenden Grafik sehen können, hat sich Microsoft seit 2003 kaum verändert. Wenn Sie ein junger Bursche waren, der sich in den 1980er Jahren anstelle von Microsoft für Dividendenaktien entschied, während Sie die Chance hatten, würden Sie sich selbst 20 treten Jahre später. Microsoft erkannte, dass seine Windows-Plattform gesättigt war, da es ein Monopol hatte. Währenddessen bremste das PC-Wachstum, und erst im Januar 2003 zahlten sie eine Dividende.

Als Dividendentitel ist Microsoft mit einer Dividendenrendite von 2,8% nicht schlecht. Sie haben eindeutig Tonnen von Bargeld in der Bilanz und ein sehr klebriges wiederkehrendes Geschäftsmodell. Das Problem ist, dass es bei einem so großen Unternehmen schwer ist, schneller als der Markt zu wachsen. Erst seit etwa 2016 hat Microsoft wieder mit der Performance begonnen.

Historisches Diagramm von Microsoft

Erschreckend ist, dass viele Unternehmen sehr kurze Lebenszyklen haben.Wie viele Unternehmen haben wir vor 10 Jahren kennengelernt, die heute aufgrund von Konkurrenz, fehlender Innovation und massiven Geschäftsunterbrechungen nicht mehr da sind? Tower Records, WorldCom, Circuit City, American Home Hypothek, Enron, Lehman Brothers, ATA Airlines, Das schärfere Bild, Washington Mutual, Ziff Davis, Hostess Brands und Hollywood Video sind alle weg! Deshalb können Sie nicht unverhohlen für immer kaufen und halten. Sie müssen mindestens einmal im Quartal über Ihre Investitionen auf dem Laufenden bleiben.

DIVIDENDENINVESTOREN SOLLTEN SICH ÜBER STEIGENDE ZINSSÄTZE Sorgen machen

Dividendenrenditende Aktien, REITs und Anleihen werden Underperform der breitere Aktienmarkt in einem steigenden Zinsumfeld. Die Fed wird die Zinsen im Jahr 2018 noch dreimal und möglicherweise 2019 noch einmal erhöhen. Der Grund liegt einfach an den Opportunitätskosten. Der REIT, der mit einer Dividendenrendite von 5% attraktiv war, als die 10-jährige Anleiherendite bei 2% lag, ist nicht mehr attraktiv, wenn die 10-jährige Anleiherendite auch bei 5% liegt, da die 10-jährige Anleihe risikolos ist. Risikoaktiva müssen im Gegenzug höhere Kurse bieten.

Um Ihnen ein besseres Verständnis dafür zu geben, wie sich steigende Zinsen negativ auf den Hauptteil eines dividendenberechtigten Vermögenswerts auswirken, denken Sie nur an Immobilien. Wenn die Zinssätze für 30-jährige Hypothekenzinsen plötzlich von 4% auf 6% steigen, wird sich die Nachfrage nach neuen Wohnungen aus Erschwinglichkeitsgründen erheblich verlangsamen. Infolgedessen wird sich die Aufwertung der Häuser verlangsamen oder sogar zurückgehen, um zu einem Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage zurückzukehren. Das Gleiche wird Ihren Dividendenaktien passieren, aber in einer viel schnelleren Art und Weise.

Natürlich gibt es in überverkauften Situationen immer taktische Möglichkeiten.

Beispiel eines kommunalen Anleihenfonds mit einer Rendite von 7% + bei einem 12-Monats-Tief aufgrund steigender Zinsen

Du musst zuerst die Mutter bauen

Es ist sehr schwierig, eine beträchtliche Nuss zu bauen, indem man einfach in Dividendenaktien investiert. (Lesen Sie: Bauen Sie Ihre finanzielle Nuss so auf, dass Beiträge weniger im Laufe der Zeit sind) Die Wörter "Dividendenwachstumsbestand" ist fast ein Oxymoron, weil, je größer Ihre Dividende wächst, es bedeutet, dass Management sein Bargeld nicht besser verwenden kann. Manche Leute nehmen fälschlicherweise "Dividendenwachstumsaktien", um zu sagen, dass dies Wachstumswerte mit steigenden Dividenden sind. Es könnte einige Unternehmen mit solchen Qualitäten geben, aber das ist eine widersprüchliche Aussage, wie wir oben erfahren haben.

Wachstumsaktien haben im Allgemeinen ein höheres Beta als reife, Dividenden ausschüttende Aktien. Infolgedessen sehen Sie größere Schwankungen der Kursbewegungen und eine größere Chance, Geld zu verlieren. Aber für jemanden in ihren 20ern, 30ern und sogar 40ern ist es besser, ein wenig weiter auf der Risikokurve für mehr Rendite zu gehen, weil Sie mehr Zeit haben, um Verluste auszugleichen.

In einem Bärenmarkt werden Dividendenaktien mit niedrigem Beta eine Outperformance erzielen, da Anleger nach Einkommen und Schutz suchen. Klar, wir sind noch nicht in einem Bärenmarkt, aber wer weiß es sicher. Da die Zinsen aufgrund der steigenden Nachfrage steigen, werden die Dividendenaktien unterdurchschnittlich ausfallen. Sie können sogar abgeschlachtet werden, je nachdem, in was Sie investieren. Sie müssen entscheiden, wie defensiv und beleidigend Sie sein wollen.

Wenn ich denke, dass ein Pullback bevorsteht, verkaufe ich Aktien komplett. Ich bin kein Fondsmanager, der einen Abwärtstrend übertreffen möchte, indem er mit Dividendenaktien weniger verliert. Ich bin Absolute Return Manager und versuche kein Geld zu verlieren. Wir Kleinanleger haben die Freiheit, in das zu investieren, was wir wählen. Viele Fonds haben maximale Barreserven von 3-5% und sind gezwungen, sich in defensive Namen zu verwandeln.

Netflix ist einer der wachstumsstärksten Aktien

ENDPUNKT: DU MUSST SCHON DIVERSIFIZIEREN ODER DIVERSIFIZIEREN

Wenn Sie meine empfohlene Allokation nach Alters- und Berufserfahrung lesen, werden Sie sehen, dass mein Basisszenario in der zweiten Lebenshälfte etwa 30%, 30%, 30%, 10% zwischen den Aktien beträgt , Anleihen, Immobilien und risikofreie Anlagen wie CDs. Wenn Sie solch eine Vermögensaufteilung verfolgen, dann Sie haben bereits eine gesunde Menge an Vermögenswerten, die Sie Einkommen bezahlen.

Wenn Sie sich dazu entschließen, Ihr Nettovermögen nicht zu diversifizieren und in Dividendenaktien zu investieren, ist es möglich, solche Erträge zu replizieren, aber es wird schwierig sein. Sie werden auch einige schlaflose Nächte haben, wenn sich die Märkte drehen. Die Bruttomietrendite auf meinem Hauptmietobjekt beträgt 8%. Subtrahieren Sie alle Grundsteuern und Betriebskosten, die Nettomietrendite liegt immer noch bei rund 5,5%. Nur Namen wie AT & T können einer solchen Dividendenrendite nahe kommen, und es ist zweifelhaft, dass AT & T so schnell wachsen wird wie meine Mietwohnung in San Francisco mit einem Aufschwung neuer Unternehmen und Jobs in der Bay Area.

Viele junge Leute sind so begeistert von der Anfangsphase des Wachstums eines Portfolios, weil jeder Beitrag ein guter Prozentsatz des Portfolios ist. Wenn Sie nur ein $ 50.000-Portfolio haben und $ 2.000 pro Monat für ein Jahr hinzufügen, haben Sie wahrscheinlich etwa $ 70.000- $ 80.000. Ein Wachstum von 40% bis 55% in Ihrem Portfolio ist großartig, bis Sie feststellen, dass Ihre Sparbeiträge den Großteil des Wachstums ausmachten. Schließlich werden Sie eine Wand treffen.

Eine starke Übergewichtung von Dividendenaktien ist eine gute Wahl für diejenigen, die über das Kapital verfügen und Erträge im Rahmen eines Aktienportfolios anstreben. Dividenden sind eine der wichtigsten Möglichkeiten, wie die Reichen eine solch niedrige effektive Steuerrate zahlen. Bevor Sie jedoch eine große Dividendenaktienstrategie einsetzen, müssen Sie zuerst Ihr Geld verdienen!

WACHSTUM VS DIVIDEND INVESTIEREN

1) Es ist sehr schwierig, eine beträchtliche finanzielle Nuss mit Dividendenaktien aufzubauen, weil das Management den Aktionären Geld zurückgibt, anstatt bessere Gelegenheiten innerhalb der Firma zu finden, um zu investieren.

2) Dividendentitel tendieren in einem Umfeld steigender Zinsen zu einer Underperformance. Denken Sie darüber nach, was mit Immobilienpreisen passiert, wenn die Zinsen zu hoch sind. Die Nachfrage sinkt und die Immobilienpreise fallen an den Rand.

3) Wenn Sie Ihr Nettovermögen richtig diversifizieren, haben Sie bereits einen guten Teil Ihres Nettovermögens, einen stetigen Strom von Einkommen durch Immobilien, CDs und andere Einkommen produzierende Vermögenswerte zu produzieren. Das Hinzufügen von Dividendenaktien erhöht daher die Anlageklasse festverzinslicher Anlagen, was zu einer mangelnden Diversifizierung führt.

4) Passen Sie Ihren Anlagestil an Ihre Lebensphase an. Wenn man jung ist und wenig Kapital hat, ist es umgekehrt, aggressiv in Dividendenaktien zu investieren. Ein 100.000-Dollar-Dividendenportfolio wird nur rund 3.000 Dollar pro Jahr erwirtschaften.

5) Dividendenaktien sind fantastisch für ältere Anleger, die niedrigere versteuertes Einkommen mit potenziell geringerem Risiko erzielen möchten. Wenn Sie denken, dass wir in einen Bärenmarkt geraten, ist es eine gute Strategie, bei Dividendenaktien weniger zu verlieren, wenn Sie in Aktien investiert bleiben wollen. Die Neugewichtung von Aktien könnte eine noch bessere Strategie sein.

EMPFEHLUNGEN ZUM WEIBLICHEN GEBÄUDE

* Investieren Sie Ihr Geld effizient: Wealthfront, der führende Digital Wealth Advisor, ist eine ausgezeichnete Wahl für diejenigen, die die niedrigsten Gebühren wollen und sich nicht darum kümmern müssen, ihr Geld selbst zu verwalten, sobald sie den Entdeckungsprozess durchlaufen haben. Sie müssen auch kein akkreditierter Investor sein, da ihr Minimum nur $ 500 beträgt, um zu beginnen.

Auf lange Sicht ist es sehr schwierig, einen Index zu übertreffen. Daher ist es entscheidend, die niedrigsten Gebühren zu zahlen, die bei einer Anlage in den Markt möglich sind. Wealthfront berechnet $ 0 Gebühren für die ersten $ 15.000 wenn Sie sich über meinen Link anmelden und nur 0.25% für jedes Geld über $ 10.000. Sie nicht Sie müssen sogar Ihr Konto finanzieren, um die verschiedenen ETF-Portfolios zu sehen, die sie aufgrund Ihrer Risikobereitschaft für Sie erstellen. Investieren Sie Ihr brachliegendes Geld billig, anstatt es aufgrund der Inflation an Kaufkraft zu verlieren.

Klicken Sie hier, um zu sehen, welche Art von Portfolio Wealthfront für Sie basierend auf einem einfachen Fragebogen mit sechs Fragen erstellt

* Verfolgen Sie Ihr Nettovermögen leicht kostenlos: Um Ihre Finanzen zu optimieren, müssen Sie zuerst Ihre Finanzen verfolgen. Ich empfehle Ihnen, sich für die kostenlosen Finanztools von Personal Capital anzumelden, damit Sie Ihr Nettovermögen verfolgen, Ihre Anlageportfolios nach überhöhten Gebühren analysieren und Ihre Finanzen mit ihrem erstaunlichen Retirement Planning Calculator verwalten können. Sie können Ihr Wealthfront-Konto einfach verknüpfen, um es zu verfolgen. Diejenigen, die einen Finanzplan aufstellen, bauen längerfristig einen viel größeren Wohlstand auf als diejenigen, die das nicht tun!

Der preisgekrönte Pensionsplanungsrechner von Personal Capital. Bist du auf dem richtigen Weg?

Aktualisiert für 2018 und darüber hinaus.

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

Ihre Meinung: