loader
bg-category
Ein Leitfaden zu den neuen Regeln für Überziehungsschutzgebühren

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

Wenn Sie in den letzten Monaten eine ortsansässige Bank oder Kreditgenossenschaft besucht haben, haben Sie wahrscheinlich die Frage gestellt: "Möchten Sie sich für einen Überziehungsschutzdienst entscheiden?". Auf der Oberfläche klingt "Überziehungsschutz" wie etwas, das Sie vielleicht wollen. "Klar, warum sollte ich nicht vor Überziehungsansprüchen geschützt werden wollen?" War meine erste Linie. Bei näherer Betrachtung fing ich an, etwas anders zu denken.

Überziehungsgebühren: Die "Service" -Erlaubnis ohne Erlaubnis

Bei meiner Hausbank machte der nette Kassierer den Eindruck, als sei die Bank über die Konkurrenz hinausgewachsen, indem sie mir in der Vergangenheit einen Überziehungsschutz angeboten hatte. In Wirklichkeit bezahlten sie mir eine Gebühr von $ 35, um Einkäufe abzudecken, die ich nicht genug hatte, um meine Debitkarte abzudecken. Bisher konnten Banken Sie automatisch in diesen Service aufnehmen. Nicht länger.

Die Federal Reserve beginnt damit, dass Finanzinstitute Ihre Erlaubnis erhalten, Sie für ein Entgelt in ein Programm einzubeziehen, das überlastete Debit- und Geldautomatentransaktionen abdeckt. Die Regeln traten am 1. Juli für neue Kunden in Kraft und werden am 15. August für bestehende Girokonto-Kunden eingeführt.

Ihre zwei Optionen sehen so aus:

  1. Melden Sie sich für "Überziehungsschutz" an.
  2. Melden Sie sich nicht für Überziehungsschutz an.

Was ist Überziehungsschutz?

Wenn Sie sich für Überziehungsschutz anmelden, wird Ihre Bank oder Kreditgenossenschaft Ihnen "die Peinlichkeit ersparen" (wie viele von Ihnen es formulieren), dass Ihre Debitkarte abgelehnt wird, indem Sie die von Ihnen erhobene Gebühr abdecken. Aus diesem Grund werden sie eine Überziehungsschutzgebühr erheben. Oft liegt diese Gebühr zwischen 30 und 40 $. Sich in den Überziehungsschutz einzuschreiben, bedeutet oft, die Dinge so zu halten, wie sie in Bezug auf Banküberziehungsgebühren waren.

Beachten Sie, dass die neue Einwilligungsanforderung des Bundes nicht für Schecks gilt. Es gilt nur für Debitkarten- und Geldautomatentransaktionen.

Was passiert, wenn ich mich von den Überziehungsschutz-Diensten absetze?

Wenn Sie den Überziehungsschutz einfach ablehnen, heißt das: "Wenn diese Gebühr mich auf meinem Girokonto unter ein Guthaben von 0 USD bringt, dann lassen Sie den Kauf nicht durch." Sie können den Kauf nicht tätigen, aber Sie werden es tun sparen Sie sich auch die Überziehungsdienstgebühr.

Sie sparen nicht nur die Gebühr, sondern können auch nicht dafür sorgen, dass Sie in Ihrem Konto kein Geld mehr haben. Dies ist eine automatische Schutzmaßnahme gegen das Ausgeben von Geld, das Sie nicht haben.

Fragen Sie sich einfach, wenn Sie $ 35 bezahlen, um zu vermeiden, dass Ihre Karte für eine $ 2 Tasse Kaffee abgelehnt wird, ist das ein Service, den Sie wirklich wollen.

Wenn Sie den Advokaten des Teufels spielen, wenn Sie einen Notfall haben, und bereit sind, die Überziehungsgebühr zu akzeptieren, werden Sie eine Bank wählen müssen, die eine versäumte Überziehungsrichtlinie hat. Ich habe unten einige Beispiele aufgeführt.

Wie Online-Banken Überziehungsschutzgebühren handhaben

Ich kann Ihnen nicht sagen, wie Ihre örtliche Bank oder Kreditgenossenschaft mit Überziehungsgebühren umgeht, aber ich kann Ihnen einen Überblick darüber geben, wie die nationalen Online-Spieler sie derzeit zum Vergleich handhaben. Im Allgemeinen sind sie sehr mild im Vergleich zu der Standardgebühr von 35 USD, die die meisten Banken historisch berechnet haben. Hier ist ein Blick auf die drei besten Richtlinien für Überziehungsgebühren, die ich für Online-Girokonten finden konnte.

Ally Banküberziehungsgebühren

Die Ally Bank berechnet keine Überweisung von Geldautomaten oder Debitkarten (Ihre Transaktion wird jedoch wahrscheinlich nicht ausgeführt). Sie haben eine tägliche Gebühr von $ 9 pro Tag für Schecks. Mit Ally können Sie Ihr Girokonto auch mit einem Spar- oder Geldmarktkonto von Ally verknüpfen, so dass es automatisch von einem dieser Konten überwiesen wird, wenn Sie Geld von Ihrer Überprüfung überziehen. Sie verlangen dafür keine Gebühr (die meisten Banken tun). Alles in allem ist Ally in diesen Überziehungsrichtlinien sehr verbraucherfreundlich.

Capital One 360 ​​Überziehungsgebühren

Capital One 360 ​​Checking hat einen Überziehungsgebührenrechner. Sie berechnen einen kleinen APR (kürzlich 7,25% APR) auf die Überziehung im Vergleich zu einem Dollar. Die Überziehungsgebühren sind sehr niedrig. Wenn Sie beispielsweise bei den aktuellen Raten einen Überziehungskredit in Höhe von 1.000 € tätigen und diesen negativen Saldo zehn Tage lang beibehalten, zahlen Sie nur 1,99 $ Überziehungsgebühren. Wenn Sie einen Spielraum für Überziehungen suchen und keinen harten Stopp wollen, ist das keine schlechte Wahl.

Everbank-Überziehungsgebühren

Die Kontokorrentkreditgebühr von Everbank ist ähnlich wie bei Capital One, da sie einen Prozentsatz (basierend auf dem Leitzins und derzeit bei 9,15% APR) berechnet.

Überziehungsgebühr Diskussion:

  • Hat sich Ihre Bank an Sie wegen der Änderung der Überziehungsschutzgebühr gewandt? Wie haben sie das Opt-In für Sie formuliert?
  • Haben Sie sich für einen Überziehungsschutzdienst entschieden? Warum oder warum nicht?

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

Ihre Meinung:

Popular