loader
bg-category
Haben Sie Angst vor Erfolg?

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

Partnercenter Suchen Sie einen Broker

Ich weiß, dass du wahrscheinlich sagst: "Komm schon, Dr. P., der nicht erfolgreich sein will?" So albern das auch klingen mag, die Angst vor dem Erfolg ist so real wie die Angst vor dem Versagen einiger Leute.

In der Tat würde ich argumentieren, dass es schädlicher als das letztere ist, weil es im Unterbewusstsein verwurzelt ist. Jeder sagt, dass sie erfolgreich sein wollen, aber manche Menschen fürchten die Veränderungen, die der Erfolg bringen könnte.

Die Idee ist nicht so albern wie es klingt, wenn man wirklich darüber nachdenkt.

Mit Erfolg kommen höhere Erwartungen. Nehmen wir zum Beispiel einen Athleten, der in weniger als 6 Minuten eine Meile zurückgelegt hat. Die Chancen stehen gut, dass der Athlet bei seinem nächsten Lauf die Messlatte hoch legen und versuchen wird, seine Leistung zu übertreffen.

Dies macht Druck auf ihn, um besser als das letzte Mal zu arbeiten. Für einige Leute ist dies genug, um sie davon abzuhalten, überhaupt zu versuchen. Der Athlet könnte befürchten, dass wenn er es erneut versucht, er zu klein geraten würde und anfangen würde zu denken, dass das erste Mal vielleicht ein Zufall war, also würde er einfach nur am Rand sitzen.

Diese Situationen sind nicht selten. Schließlich sind die meisten von uns erwachsen geworden, als wir ihnen gesagt haben, dass wir alles geben müssen, nicht verlieren dürfen und immer danach streben, Gewinner zu sein. Dieser Erfolgsdruck macht den Handel umso schwieriger, denn obwohl Sie Ihr Bestes geben, können Sie Verluste nie ganz vermeiden und Sie können nicht alle Ihre Trades gewinnen.

Ich denke, man kann sagen, dass die Angst vor Erfolg in der Angst liegt, auf der falschen Seite eines Handels zu stehen. Ich höre oft Geschichten von Händlern, die die Chance weitergeben, bei einem Setup, das ihnen vertraut ist, den Auslöser zu drücken, weil sie denken, dass ihre Analyse falsch sein könnte. Ein paar Stunden später verprügelten sie sich selbst, weil sie keine Trades nahmen, die Gewinner sein konnten.

Was können wir also tun, um die Angst vor Erfolg zu überwinden? Hier sind drei Tipps:

1) Vergiss die Profite, konzentriere dich auf den Prozess!

Das Problem vieler Händler ist, dass sie sich zu sehr auf die monetären Ergebnisse ihres Handelns konzentrieren. Sobald sie eine Pechsträhne haben, wird ihre Zuversicht zerstört und dies beeinträchtigt die Art, wie sie handeln. Manchmal führen sie dazu, Cowboy-Trades zu nehmen (d. H. "Wetten die Farm-Typ" -Treds) oder davon absehen, Setups zu nehmen, die sie normalerweise nehmen würden.

Die Lösung dafür ist, die potenziellen Gewinne (oder Verluste) im Kopf zu behalten und sicherzustellen, dass Sie Ihren Trading-Plänen folgen. Dadurch wird nicht nur der Leistungsdruck leichter, Sie erfahren, was Sie mit Ihrem Trading-Plan und Ihren Methoden verbessern können, was Ihre Chancen auf langfristigen Erfolg verbessert.

2) Sei offen

Denken Sie immer daran, dass sich das Marktverhalten ständig ändert, was bedeutet, dass Sie auch Ihren Handel anpassen müssen.

Haben Sie keine Angst, sich wie ein Noob zu fühlen, und akzeptieren Sie die Tatsache, dass es viele Fälle geben wird, in denen der Markt Sie verraten wird. Wenn Sie hartnäckig an Ihrem Trend-Stil-System in einem weitläufigen Markt festhalten, nur um zu beweisen, dass Ihr System funktioniert, werden Sie schlecht verbrannt.

Lerne von deinem Bedürfnis loszulassen, "immer Recht zu haben". Dies wird dich von dem Druck befreien, immer erfolgreich zu sein und deinen Verstand dazu bringen, sich auf das, was in den Märkten passiert, zu konzentrieren und sich entsprechend anzupassen.

3) Setze realistische Ziele

Ziele stellen nicht nur Ihre Erwartungen dar, sondern helfen auch dabei, die Lücke zwischen Ihren Erwartungen und der Realität zu schließen. Wenn Sie unrealistische Erwartungen setzen - wie zum Beispiel jeden einzelnen Trade zu gewinnen -, können Sie sich für eine Menge Enttäuschung aufstellen. Dies könnte sich in einen negativen mentalen Zustand verwandeln und Ihre Entscheidungsfähigkeit beeinträchtigen.

Indem Sie Ziele setzen, können Sie beginnen zu unterscheiden, wie weit Sie davon entfernt sind, sie zu realisieren. Die Frage ist, bist du bereit zu tun, was es braucht, um diese Ziele zu erreichen? Wenn nicht, sollten Sie Ihre Erwartungen besser anpassen.

Aber verkaufe dich nicht zu kurz! Die besten Trader denken nicht über das Scheitern nach - sie setzen schwierige, aber erreichbare Ziele, weil sie wissen, dass dies auch als Motivation für sie dienen wird, weiter voranzukommen.

Am Ende wird alles darauf hinauslaufen, wie sehr du an dich selbst glaubst. Erfolgreiche Händler sind diejenigen, die Pläne machen und sich daran halten! Sie wissen, warum sie handeln, nutzen dies, um ihre Motivation zu steigern, und helfen sich selbst über alle Herausforderungen, denen sie begegnen können.

Erfolgreiche Trader treten nicht vom Erfolg zurück - sie planen und akzeptieren es.


Teilen Sie Mit Ihren Freunden

Ihre Meinung: