loader
bg-category
5 Steuerregeln für einen vorzeitigen Rücktritt von einem Pensionskonto

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

Q. Ich habe immer noch ein Ruhestandskonto bei einem alten Arbeitgeber. Kann ich einen Teil davon in eine traditionelle IRA rollen und den Rest abziehen, um Schulden abzuzahlen? Wenn ja, wie würde dies meine Steuern beeinflussen?

A. Jedes Mal, wenn Sie Geld von einem traditionellen Rentenkonto abheben - wie zum Beispiel 401 (k), 403 (b) oder eine traditionelle IRA - gibt es steuerliche Konsequenzen.

Hier sind 5 Rentensteuerregeln, die Sie kennen sollten:

Regel 1

Abhebungen von einem traditionellen Rentenkonto werden als gewöhnliches Einkommen besteuert, keine Kapitalgewinne.

Regel # 2

Wenn Sie jünger als 59,5 Jahre alt sind, gilt die Auszahlung aus einem traditionellen Rentenplan grundsätzlich als Vorbezug und unterliegt einer zusätzlichen Steuer in Höhe von 10%.

Regel # 3

Die Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von 10% gilt nicht für Abhebungen von Beiträgen, die besteuert wurden, bevor Sie sie auf ein Konto bei der Pensionskasse überweisen.

Regel # 4

Wenn Sie Gelder innerhalb von 60 Tagen von einem qualifizierten Rentenplan auf einen anderen übertragen, unterliegt die Überweisung nicht der Einkommenssteuer oder einer Vorfälligkeitsentschädigung.

Regel # 5

Es gibt einige Ausnahmen von der 10-prozentigen Vorfälligkeitsentschädigung, einschließlich der Verwendung von Pensionsfonds für bestimmte medizinische Ausgaben. Die Ausnahmen sind unterschiedlich, je nachdem, ob Sie von einem Arbeitsplatzplan oder einer IRA zurücktreten.

Weitere Informationen über die frühzeitige Verteilung von Pensionsplänen finden Sie in der IRS-Publikation 575. Renten- und Renteneinkommen. Weitere Tipps von Money Girl

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

Ihre Meinung: