loader
bg-category
6 Möglichkeiten, um Ihre Vermietung zu personalisieren (ohne Ihre Anzahlung zu verlieren)

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

Ein kleines Dekor Tuneup wird Ihre Kaution nicht verletzen, solange Sie Ihre Karten richtig spielen.

Mieten haben ihre Vorteile: Die Wartung ist nicht Ihr Problem, und Sie können mit viel weniger Aufwand ausziehen. Doch ein spärlich dekorierter temporärer Wohnraum kann sich oft ein wenig ... seelenlos anfühlen. Sie müssen möglicherweise mit Standard-Geräten, Budget-Ausführungen und diesem alten Klassiker, "Apartment White" Wände, auskommen. Während es verständlich ist, dass eine Miete die Investition einer anderen Person ist (und folglich so harmlos wie möglich für den durchschnittlichen potenziellen Mieter gehalten werden muss), kann es ein kleiner Wermutstropfen sein, wenn man in Washington eine Wohnung mietet, DC, oder eine andere bunte, pulsierende Stadt.

Passen Sie die Persönlichkeit Ihrer Stadt mit Ihrem eigenen Charme an und dekorieren Sie Ihr Apartment mit diesen Wohnideen nach Ihrem Geschmack - je nachdem, wie riskant diese für Ihre Kaution sind.

Niedrigstes Risiko: Hinzufügen eines Teppichs

Der Boden ist eine der größten Flächen in einem Haus. Einen bunten Teppich mitzubringen, hat einen großen Einfluss, vielleicht sogar mehr als eine Wand zu malen. Ein Teppich hilft auch, die Böden vor Schäden zu schützen, was für Ihre Kaution ein Plus ist. Wählen Sie einen großen Teppich mit kräftigen Farben, Strukturen oder Mustern ... oder, warum nicht alle drei? Und um einen schrecklichen Ausdruck zu verwenden, lassen Sie den Teppich mit den Vorhängen übereinstimmen. Oder nehmen Sie wenigstens eine Farbe in Ihren Vorhängen auf. Die meisten Mieter übersehen Fensterscheiben, aber sie können dringend benötigte Privatsphäre und Stil bieten, ohne Ihr Budget zu beschämen.

Geringes Risiko: Erstellen einer Galeriewand

Eine Bildwand ist eine relativ einfache Möglichkeit, viel Raum in einen Raum zu bringen, ohne großen Schaden anzurichten. Sicher, es wird Nagellöcher geben, aber diese können leicht gefüllt werden, bevor Sie Ihren Mietvertrag beenden. Eine weitere Option ist die Verwendung von aufsteckbaren Bilderhaken, die ein beschädigungsfreies Aufhängen versprechen, obwohl sie am besten mit leichten Stücken funktionieren.

Geringes Risiko: Einstellen des Lichts

Ist die einzige Lichtquelle in Ihrer Wohnung eine traurige Leuchtstofflampe? Die meisten Overhead-Scheinwerfer werfen grelles Licht und erzeugen seltsame Schatten, die alles merkwürdig aussehen lassen. Mehr Licht auf Augenhöhe oder höher, ob in Form von Tischlampen, Plug-in-Wandlampen oder Stehleuchten, lässt ein Haus wie ein Zuhause wirken.

Mittleres Risiko: Ersetzen der Hardware

Das Auswechseln der Griffe und Knöpfe von Schränken für mehr stilvolle Optionen kann eine einfache Aufgabe sein. Es geht nur darum, ein paar Schrauben zu lockern und ein paar andere zu straffen. Der einzige Nachteil ist, dass man die ursprüngliche Hardware im Auge behält oder riskiert, dass die Gehäuseoberfläche versehentlich beschädigt wird, wenn man die neuen Knöpfe einbaut.

Mittleres Risiko: Abziehbilder

Auf der Oberfläche scheint es, als ob es ein risikoarmes Unterfangen sein sollte, temporäre Wandaufkleber an die Wand zu kleben, oder? Sie haben sogar das Wort "temporär" im Produktnamen! Aber bei so vielen Optionen auf dem Markt ist es schwer sicher zu sein, dass Sie nicht mit einem Aufkleber enden, der mehr wie Klebeband wirkt und eine Farbschicht ablöst, wenn es Zeit ist, diese inspirierende Silhouette eines Baumes zu entfernen. Ein Hinweis? Testen Sie zuerst einen kleinen Aufkleber an einer unauffälligen Stelle. Auf diese Weise wissen Sie, mit was Sie es zu tun haben, wenn es sich um eine Auszugszeit handelt.

Hohes Risiko: Malen

Farbe ist temporär, aber in der Regel von Grundherren verpönt. Alles, was man braucht, ist ein Mieter mit einer Vorliebe für Textmarker-Lime-Grün-Farbe, die durch mehrere Schichten Grundierung blutet, um einen Vermieter flat-out Abfallfarbe für zukünftige Mieter zu machen. Allerdings ist die Nicht-Mal-Regel möglicherweise nicht so verhandelbar wie Sie denken. Sehen Sie sich zunächst einmal Ihren Mietvertrag an. Es kann sein, dass Sie malen können, solange Sie die Farbe zuerst mit Ihrem Vermieter klären. Oder Sie können malen, aber es kann keine starke Farbe sein. Der Punkt ist: Sie wissen es nicht, wenn Sie nicht fragen.

Wenn Sie sich an Ihren Vermieter wenden, sollten Sie warten, bis Sie eine Geschichte als guter Mieter erstellt haben. Halten Sie auch Farbmuster für den Fall bereit, dass Sie schnell ein "Nein" erhalten. Zeigen Sie Ihrem Vermieter genau, welche Farbe Sie verwenden möchten und wo Sie sie verwenden werden. Sie müssen vielleicht Kompromisse bei Ihrer Vision eingehen - nur wenige Vermieter wären in Ordnung, wenn Sie beispielsweise einen Raum in leuchtendem Rot anstreichen. Etwas furchterregender ist ein blasses Grau, ein helles Blau oder ein sanftes Gelb. Sie können auch schwören, den Raum wieder in seine ursprüngliche Farbe zu streichen, oder? Recht.

Haben Sie Ihre Wohnung personalisiert, ohne Ihre Kaution zu riskieren? Teilen Sie Ihre Wohnungsdekoration Tipps in den Kommentaren unten!

Teilen Sie Mit Ihren Freunden

Ihre Meinung: